Die positive Kontemplation der Züchtigung

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ja, auch diese Momente sind wichtig! Du schnallst mich auf einem Tisch, einer Bank, einer Pritsche, einem Bock fest, wie ein Opferlamm auf dem Altar. Und dann gehen wir in die Vertiefung, holen die Erfahrungen der letzten Tage hervor und betreiben die Art von Kontemplation, welche von Deinen klaren dominanten Hilfen begleitet wird. Da ist zuerst mal Deine Stimme, die so weich und samt klingt und doch so direkt in mich eindringt wie ein Messer, das durch Butter schneidet. Da ist Deine Hand, welche die Peitsche führt und meine Mithilfe fordert, indem ich Deine Schlagkraft genau so annehme wie Dein Urteil.

Die Konzentration auf Dein Opferlamm auf dem Altar, die Eindringlichkeit Deiner Lehre kann bedrängend auf mich wirken, sie ist gleichzeitig auch eine positive Botschaft, die mich am ganzen Leib zittern lässt: Alles in der Liturgie meiner Züchtigung ist auf mich fokussiert, auf meine Werdung zum willfährigen, bewusst handelnden, annehmenden sklaven. Meine Unterwerfung wird auch jetzt nicht erzwungen, denn mit jedem Schlag fühlst Du nach, wie es um meine Akzeptanz meiner Stellung bestellt ist… und so lässt sich für Dich auch sogleich überprüfen, ob ich Deine Korrekturen als gegebene Wahrheit annehme, bereit, mich dem Regime Deiner Erziehung und Abrichtung weiter zu unterwerfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.