Die andere Party

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of The English Mansion

Lustfantasie:

Du hast heute abend Party, aber so habe ich mir sie nicht vorgestellt. Dass ich auch heute meinen Schwanzkäfig trage, ist selbstverständlich, dass Du mich aber schon sehr früh in den Garten geführt hast, hinters Haus, um mich ins Erdloch zu stecken, das war ein kleiner Schock für mich. Allerdings befriedigt es auch einen Fetisch von mir, denn ich empfinde diese Form von Arrest als extrem erregend, weil die Erfahrung so körperlich ist, die Auslieferung so total und die Chance so gross, dass sich Deine Füsse um meinen Hals schliessen… eine Art von Einschluss und Restriktion, die ich so sehr liebe! Und erneut fühle ich bis in die kalten Zehenspitzen Deine Macht und Kraft, mit der Du mich weiter konditionierst.

Dann bin ich allein, und die Dämmerung zieht auf, und ich höre Stimmen, Gelächter und Musik, Geklapper von Geschirr und Klirren von Gläsern. Kaum ist es dunkel, stehst Du wieder da und ich freue mich und denke, dass Du mich nun herausholst und zur Party führst. Aber Du bringst nur die Anordnung zu mir, dass ich mein Mundwerk zu öffnen habe, wann immer es gefüttert wird, und dann bist Du wieder weg.

Es kommen Menschen vorbei mit Taschenlampen, die mich blenden, so dass ich unmöglich erkennen kann, wer es ist. Ich kriege Finger in den Mund gesteckt und ein Mann kündigt mir an, dass er meine Herrin fragen wird, ob ich ihm morgen beim Frühstück den Schwanz blasen darf… Ich werde tatsächlich von Frauenhänden gefüttert… ich ahne, dass ich die Hände Deiner Freundinnen kenne, aber ganz sicher bin ich mir nicht… und auch Du kommst zwischendurch vorbei, doch allein, um Dich zu erleichtern. Du nässt mich ein. Du hockst dich auf mich und lässt es einfach in mich hineintropfen, und ich schlucke und schnappe nach Deinen Lippen und bettle um mehr, und Du lässt Dich von mir reinigen und seufzt dabei glücklich.

Du streichst mir übers Gesicht und flüsterst: Bald ist die Party vorbei, und wenn die Gäste gegangen sind, hole ich Dich ins Haus und wir erzählen uns gegenseitig, was wir erlebt haben, während Du meine Füsse massierst.

4 Kommentare zu „Die andere Party

Schreibe eine Antwort zu Carax&VanNuys Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.