Wir begehren und werden begehrt

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ein grosses Geschenk, das Du mir gemacht hast und immer wieder machst, ist Dein fort-währendes Interesse an mir und meinem Körper. Du willst mich erkunden, erfassen, verstehen, ansehen, fühlen, spüren. Du schaust dabei sehr viel wohlwollender auf mich, als ich es zuvor je selbst getan habe. Wie viele Menschen bin ich nicht besonders von meinem Körper überzeugt und hätte keinerlei Probleme, das minutenlang kritisch zu begründen und dabei noch die Überzeugung zu haben, dass ich das ziemlich objektiv sehe. Nun ist das – zu meinem Glück – sehr viel schwieriger, denn ich missachte damit Deine Sicht auf mich. Also lerne ich, und auch dafür sind die Fesseln wunderbar, anzunehmen, was Du mir vermittelst. Und ich schliesse die Augen und fühle Deinen Körper, der von mir ja erst recht bestaunt und verehrt wird, und gebe mich dem Gefühl Deiner Nähe hin. Ich spüre unsere Wärme, das Knistern zwischen uns, die weiche Anschmiegsamkeit Deiner Brust und das Tasten Deiner Arme. Ich empfange die Botschaft, dass ich Deine Aufmerksamkeit wert bin, und dabei kommen mir beinahe Tränen, so schön ist das. Du tust mir gut, so gut. Und entsprechend labend und erquickend soll Dir meine Anbetung sein. Ich empfange Dein Staunen und Deine tiefe Befriedigung über meinen Willen, mich Dir zu unterwerfen, und über die immer wieder neuen tatsächlichen Zeichen dieser Bejahung.

So nehmen wir unsere gegenseitigen Botschaften an und auf und schaffen damit eine wichtige Grundlage unserer Bindung: Wir geben und nehmen, und wir glauben einander unser Interesse, unsere Wertschätzung, unsere Freude. Wir glauben nicht nur das Gefühl. Nein, es geht darum, auch Deinem Blick zu glauben. Wir begehren und werden begehrt.

2 Kommentare zu „Wir begehren und werden begehrt

  1. Strahlende Herrin Isis,
    Demuetiger Sklave,

    der heutige Blog ist wieder eine Hymne, wie sehr sich Herrin und Sklave mit voller Wertschätzung, Achtsamkeit und Hingabe gegenseitig, gemeinsam und miteinander verbunden fühlen. Begierde, Lust und Liebe, verbunden in Loslassen und Leidenschaft zueinander. Wunderschön und fesselnd. 💖💞

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Karl Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.