sklavischen Respekt. Ganzheitlich

credit: Divine Bitches – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Auf der körperlichen Ebene lebe ich meine Submissivität als wahrhaftige Identität aus, verschmelze mit ihr vollständig und werde auch in der Lust sofort in all meinen Wünschen zu dienen, angesprochen. Will mich ansprechen lassen und gehe darin auf, erlebe Lust viel intensiver und kann viel mehr von mir selber auch geben.

Mein „ziviles“ Leben hat mich in den letzten Jahrzehnten anders geprägt, hat meine Wesenszüge mit Verhaltensanforderungen überlagert, in denen ich glaubte, mich besser behaupten zu können. Es gab auch keine Frauen, die mich in meinem Wesen getragen hätten – aber zahlreiche Verarbeitungs-prozesse, durch die ich mich dazu angehalten fühlte, Selbstbehauptung im Verstecken meines Wesens zu erlangen und – selber eher zu führen als zu gehorchen. Aber immer, wenn die Liebe mein Herz erreichte, war der Wunsch, alles für die Partnerin zu tun, wieder da. Er steht – gewissermassen – ausser Frage. Aber manchmal gelingt es dann nicht, die gebotene Bescheidenheit beizubehalten. Es schleicht sich ein ABER ein, etwas „besser zu wissen“. Es gelingt mir auch jetzt oft noch nicht, Dir in Gesprächen und im ganz normalen alltäglichen Umgang den gleichen Respekt in meinen Haltungen und Handlungen zu zeigen, wie er für mich in der körperlichen Begegnung selbstverständlich ist. Wohl deshalb ist der Käfig für mich ein faszinierendes Mittel, um mich einzumitten. Leider haben wir oft nicht lange gemeinsame Zeit, und Käfigzeit scheint dann „verlorene Zeit“ zu sein. Aber ich weiss, dass er mir helfen wird, immer besser zu verstehen, wie sehr ich ganzheitlich meine devote Sprache finden kann und danach leben kann, ohne irgend etwas zu verlieren. Im Gegenteil. Denn genau so, wie Du Deinen Besitz im Käfig liebst, achtest Du auf mich, hörst Du mir zu, ja, hörst Du durchaus auf mich – ich habe also allen Grund, Dir durchgehend die Freude des gebotenen Respekts zu schenken und dafür keine „libidöse Motivation“ zu benötigen.

Für diesen Text hast Du mir den Laptop in den Käfig geschoben und das Licht angemacht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.