Wo die Macht der Gunst sitzt

Weibliche Anziehungskraft ist gewaltig. Sie zieht uns Männer in den Bann. Das scheinbar starke Geschlecht kann rasend verlangend danach sein, ein Weib zu erobern, es vermeintlich zu besitzen… Doch – sofern die menschliche Grösse, die wir in uns tragen, obsiegt, wird Mann immer in sich selbst erkennen, dass Frau entsprechende Macht über ihn besitzt – und dem Zauber erliegen, der darin liegt, um IHRE Gunst zu werben.

credit: Men In Pain – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Und wenn die eigene Traumfrau nicht nur einfach ihren Mann, sondern ihren sklaven mit dessen unterwürfigem Wesen angenommen hat und die Gunst der Herrin als Lob für sein Verhalten, seine Bezeugungen, seine Hingabe ihn erreicht, so ist seine Fesselung, seine Ausrichtung auf die Lustfreude seiner Herrin wie ein Ritterschlag… und während Du meine nächste Unterwerfung arrangierst, meine Hörigkeit in Deinen Fesseln zum Glühen bringst, fühle ich Deine eigenen Vibrationen aufsteigender Lust, und entsprechend knistert es zwischen uns, wenn Du Berührung gestattest, Du enger um mich herum streichst und Dich schliesslich vor mir hinsetzt…

Wir definieren zwischen uns Besitz und Verfügungsmacht so, wie es für uns natürlich ist, erobert haben wir uns dadurch gegenseitig.

14 Kommentare zu „Wo die Macht der Gunst sitzt

        1. Niemand weiss, was uns bestimmt sein wird. Hab Dich selbst so lieb, dass Du immer glaubst, dass es geschehen kann, und halte dich bewusst und dankbar an den schönen Dingen fest, die es schon jetzt in deinem Leben gibt.

          Gefällt mir

            1. Das verstehen wir sehr gut, aber wir sagen Dir:
              Du bist mehr als eine Hälfte, Du bist ein Ganzes. Um Dich vollwertig zu fühlen, Dein Leben lebenswert zu finden, sollte es nie das Ja eines andern Menschen brauchen. Wir wissen, das ist leicht gesagt. Du bist ein kreativer Mensch. Du wirst gefunden werden. Das wünschen wir Dir. Genau so wie den Mut, zu suchen, und die Sicherheit, nichts erzwingen zu müssen.

              Gefällt mir

            2. Danke für diese Worte. Als ich las, was Sie schreiben, entschied ich, dass Sie Recht haben. Vielen Dank für Ihre mündliche Unterstützung. Ich möchte dieses Leben endlich mit jemandem teilen, der mich in den Freuden und Nöten des Alltags begleitet. Anscheinend ist mir noch niemand geschrieben. Ich grüße Sie herzlich, wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. 🤗

              Gefällt mir

            3. Deine Antwort freut uns sehr. Einfach nie den Mut verlieren, Dich auch wirklich mitzuteilen und zu Deinen Bedürfnissen und Sehnsüchten zu stehen. Jeder Mensch sollte seine Liebe finden, seine Bestimmung, sein Glück, seine Freude.
              Deine Bilder sind toll. Freu Dich an den Dingen, die Du hast und den Menschen schenken kannst. Das Leben ist jeden Tag schön.

              Gefällt 1 Person

            4. Ich versuche es. Und ich bekomme dabei ja auch Unterstützung durch die Güte meiner Herrin – und auch durch so positive Kommentare, wie es sie hier immer wieder gibt, nun auch von Dir.

              Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu diener der SHI Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.