Die sich öffnende Kiste

credit: Divine Bitches – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Klappe auf und zu… Hallende Geräusche… Dunkelheit, dann Deine leuchtenden Augen sehen… Die Kiste ist Sinnbild für die Eindeutigkeit und Gänzlichkeit, mit welcher Du Deinen Besitzanspruch an mir ausübst. In ihr bin ich Dir jederzeit ein Geschenk, ein Utensil, das Du auspacken oder wegpacken kannst. Du kannst die Kiste auch abschliessen und versenden. Ausleihen. Vermieten. Mit mir in die Ferien fahren…

Und wie Du so die Kiste öffnest, ist es auch ein Sinnbild dafür, wie sehr Du mich selbst geöffnet hast, wie Du in meine Seele geschaut und keine Abgründe gesehen hast, sondern Tiefe und Schönheit. Ich bin etwas, das Du gerne öffnest, betrachtest, aufschliesst und, ja, auch beschützt.

Dir aber soll der Dank immer entgegen strömen, Dich umfliessen, Bewunderung und Anbetung sind Dir gewiss, und meine geöffnete Seele möchte der Deinen immer ein Partner und Diener sein.

Ein Kommentar zu „Die sich öffnende Kiste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.