Meine ewige Göttin der Lust

credit: Men In Pain – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Du bist eine Wucht. Du bist ein Orkan. Du bist eine Flut. Zwischen Deinen Beinen wohnt die Lust, die mich anzieht, bindet, fordert, empfängt, geniesst.

Du bist meine Göttin der Lust, und wenn Du Dich vor mich hinstellst und die Beine öffnest, erschliesst sich mir meine Bestimmung. Ich bin genau dafür da, und mit meiner Unterwerfung bestätige ich Dir Deine Göttlichkeit. Ich weiss, wie sehr ich zu beneiden bin, und ich bin Wachs in Deinen Händen.

Du legst Deine Hand in meinen Nacken und schiebst Dein Becken vor und ich tauche zwischen Deine Schenkel und spüre den Triumph Deines Begehrens, das in mir seine absolute, uneingeschränkte, anhaltend intensive Erfüllung finden soll.

Ich spüre das Zittern Deiner Schenkel. Die Anmut Deiner Weiblichkeit fährt durch meinen Körper, macht mich hörig und gierig, und meine Sucht nach diesem Moment ist längst begründet. Sie will immer wieder Deine Befriedigung und meine Eitelkeit sehnt sich nach dem Moment Deiner Glückseligkeit. Und sie soll anhalten. Und dann immer wiederkommen. Sich vertiefen. Aller Stolz einer begehrten Göttin soll sich in Deinem Bewusstsein festigen und Dir ein Leben schenken, in welchem Du mein Begehren immer und immer wieder erlebst – und geniesst.

Ein Kommentar zu „Meine ewige Göttin der Lust

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.