Momente und Augenblicke des Glücks

Dich zu ehren, bedeutet, meine Verehrung auch in kleinen Gesten zu zeigen. Dich immer weiter entdecken und dabei immer wieder neu über Dich staunen. Das Wunderbare, das Schöne ist dabei, dass ich mich richtig nach diesem Augenblick sehne, in dem ich alles andere als Dich vergesse und das entsprechend ausdrücken kann. Die Gelegenheit ist ein Glücksmoment.

credit: Illustration vom diener der SHI via Thumblr – courtesy of The English Mansion

Die kleine Geste ist vielleicht ein Wort, eine Aufmerksamkeit, eine aufgehaltene Tür, eine Beobachtung Deines Lächelns – aber das Küssen Deiner Hand, Deiner Schuhe, Deines Fusses ist viel mehr. Es ist für sich schon eine Sensation, ein Akt, in dem ich aufgehen und alles andere vergessen kann. Und wenn ich Dich für meine Verehrung einnehmen kann, wenn sie ankommt, ich Deine Aufmerksamkeit gewinne und Du mit mir in unserem Moment verharrst, Dich ebenfalls auf diese meine aktuelle Geste und Handlung fokussierst, dann liegt darin die wunderbarste Wertschätzung, die ich mir als Dein sklave nur wünschen kann. Und so möge auch dieser Moment ewig dauern, weil er verzaubernd ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.