Deine angezogenen Bänder

credit: Divine Bitches – illustriert vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Du bändigst mich, Du unterwirfst mich, Du disziplinierst mich, doch das Resultat ist nicht wirklich der Verschluss, die Wegsperrung, sondern die Kanalisierung all meiner Energien in Deinen Willensfluss. Du ziehst nicht nur die Bänder und den Knebel an, Du zerrst mich in die devote Haltung. Du weisst um mein Wesen und willst es freilegen, zeigst mir, wer ich bin und bist dabei nahbar, präsent. Je offener ich werde, je nachgiebiger, weicher, sehnsüchtiger, um so fester Dein Zugriff, näher Deine Gegenwart. Nicht nur mein Körper spannt sich im Kreuz, Du bist die Gegenkraft, die auffängt, hinein greift in meine Ergebung und mir zeigt, dass ich keine Wahl habe, Du aber unser Glück wählst und damit ein Lohn winkt, den ich so sehr ersehne:

Du willst mich. Wirklich. Jetzt. Und für immer. Diese Aussicht ist uns beiden süsse Verheissung. Was für eine Botschaft für mich, was für ein Segen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.