Mein Käfigtraum

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ich liebe die Reduktion… ich kann schwelgen in der Vorstellung, wieder eingekerkert zu werden, in den Käfig gesperrt zu werden, darauf gedrillt, für ganz wenige, ganz bestimmte Dienste herhalten zu müssen, benutzt zu werden, gebraucht, missbraucht… Und dieser Käfig treibt mir eh schon bei der Betrachtung den Speichel auf die Zunge… Es ist faszinierend, herrlich, wunderbar, welch Geist solche Konstruktionen erschaffen kann! Er oder sie ist mir Freund, Vertraute, Komplizin, und ich denke immer wieder, wie schön es ist, bilden auch wir Submissiven über alle Grenzen hinweg eine Gemeinschaft. Wir träumen von den gleichen Dingen, sind nicht Konkurrenten sondern Brüder im Dienst für unsere Herrinnen, und nicht nur mir wird es so gehen, dass ich mir nicht nur einbilde, dass meine Herrin, wie sie jetzt vor mir steht, heute ganz besonders stolz und erhaben wirkt…

Wir haben so viele Möglichkeiten, uns zu verwirklichen – und ich trage den Käfig wie eine Art Schutzschild eigentlich immer mit mir: Ich weiss, wer ich bin und was ich kann und was ich damit für Dich bedeute. Ich kenne meinen Platz und meine hauptsächlichen Aufgaben, und niemand weiss besser als ich, dass Du damit meine wirklichen Talente förderst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.