Spielrunden in der Bibliothek

Das Bondagegerüst samt Pritsche steht mitten im Wohnzimmer auf kugelgelagerten Lenkrollen. Und ich liege schon eine ganze Weile bäuchlings auf der dick gepolsterten Auflage. Immer wieder ergänzt Du die Fesselungen, bringst weitere Gurte an. Dann wendest Du Dich wieder ab, setzt Dich in den bequemen Ledersessel, ein paar Bücher aus der Bibliothek vor Dir ausgebreitet, und liest mir begeistert etwas vor, das Du gerade entdeckt hast. Dann sticht Dich erneut der Spieltrieb und Du kommst zu mir und schaust mich unverwandt und prüfend an.

credit: Bondage Liberation – Illustration: diener der SHI – courtesy of kink.com

Wirst du auch so für mich weiter schreiben?
Ich nicke..
Dein ganzes Leben lang?
Ich nicke noch heftiger, und der Speichel tropft aus meinem Knebel… das macht Dich an.

Während Du mir erzählst, wie Du es geniesst, wenn ich Dir Geschriebenes vorlese, ölst Du Deine Hände ein, weil Du mich gleich massieren und penetrieren wirst…, gewillt mit mir zu leben, was ich stets nur zu träumen wagte.

Und weisst du: du wirst von realen Erlebnissen schreiben können – und deine Anbetung, die du formulierst, die du mir immer wieder neu schenkst, ist einfach ein Teil deiner Hingabe, die du lebst und mit der du immer und immer wieder deine sklavische Dienstbereitschaft bekräftigst, beweist, vertiefst, wie ich nun gleich wieder deine Erfahrungen erweitern werde, erfreut über die Tiefe deiner Einlassung…

Und Du versicherst mir, dass ich den Knebel auch danach weiter tragen werde, damit auch ganz sicher keine Nachbarn nervös werden und Du in Ruhe telefonieren kannst, ohne erklärungsbedürf-tige Nebengeräusche, obwohl es schon Freundinnen gäbe, die gerne mal bei einer ganz besonderen Lesestunde dabei wären… und dann lenkst Du meinen Blick auf ein blinkendes Licht im Büchergestell und drehst die Liege in die entsprechende Richtung, und ich habe keine Ahnung, ob die Kamera eine Attrappe ist oder… und wer da allenfalls zuschaut oder irgendwann irgendwelche Aufnahmen zu sehen bekommt… ich habe keine Ahnung und werde es nie erfahren… oder vielleicht doch… ein weiteres Element, das für meine absolute Auslieferung und Fremdbestimmung steht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..