Sehnsucht, so süsse

credit: Harmony Fetish – Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ich sehne mich nach Dir.
Nach Deiner wilden Wollust.
Nach dem Ritt auf meinem Gesicht,
den warmen Schenkeln, die mich festsetzen.
Ich sehne mich nach Deinen sich öffnenden Lippen,
nach dem Schimmer der Lust,
der Lockung Deiner Düfte,
nach Deinen spitzen Knospen, die hart werden und in die Luft stechen…
Ich sehne mich nach Deiner Hand, die sich in meinem Haar verkrallt und mich an Dich reisst…
Ich sehne mich nach Deinem Arsch, der weich und doch fest in der angespannten Erwartung reiner Freude sich festhockt auf mir.
Ich sehne mich nach Deinen erst sich wiegenden, dann schiebenden Hüften, nach dem wilden Verlangen Deiner sich öffnenden Möse, die lange genug gewartet hat und nun alles will.
Ich sehne mich nach Wärme, nach spitzen Lichtern in der uns umhüllenden Dunkelheit.
Ich sehne mich nach Deiner Stimme und nach den Wellenkämmen und -tälern, während wir keinen Moment von einander lassen, im Ruhen nicht und im Toben schon gar nicht.

Und ich sehne mich nach den Seilen, mit denen Du mich schliesslich unter Deinen Takt befielst, mir die Auslieferung schenkst und selbst fast andächtig Dich immer wieder vergewisserst, dass dieser hungrige Mann mit all seinem Leben, ob schon gelebt oder erst ersehnt, Dir ergeben ist. So sehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..