Die Peitschenhilfe

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Die Vielschwänzige ist nicht die härteste der Peitschen… und sie kann sich gar täuschend lieblich über den Körper schlängeln… in Deiner Hand ist sie eine Achtsamkeitshilfe für mich, ein Instrument der Andacht und Lithurgie, und dabei vergesse ich nie, in wessen Hand die Peitsche liegt. Dafür sorgst Du auch, und ich werde Dir immer den Respekt entgegen bringen wollen, den ein Lernender für die uneingeschränkte Autorität seiner Lehrerin aufbringen sollte.

Und Du weisst nicht nur die Peitschen zu variieren, sondern auch deren Gebrauch, und sie gehören zu den Utensilien, die uns Beiden eine Hilfe sein sollen. Es geht in der Züchtigung nie um eine Brechung, ein Einprügeln von Regeln, aber jede Sanktion soll auch weh tun und daran erinnern, was versprochen ist. Und wenn die Realität meine Schwüre beleidigt, dann folgt eine Korrektur, und indem ich erfahre, wie ernst Du meine Einlassung nimmst, erkenne ich ihren Wert und die Sühne wird zu meiner Hilfe, weil ich damit nicht nur Sühne leisten kann, sondern auch Lebenshilfe bekomme, wie sie ein sklave braucht.

Eine Züchtigung kann auch eine erweiterte Absicht bekräftigen, den Beginn einer Vertiefung und einer entsprechend intensiveren Bindung einläuten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.