Erniedrigung schafft Intensität

credit: Illustration: diener der SHI, courtesy of The English Mansion, via tumblr.com

Meine Erniedrigung kannst Du in so vielen Facetten zelebrieren! Ich weiss nie, was Dir als nächstes einschiesst – und wann. Es gehört zu meiner Vertiefung und Verinnerlichung, dass ich jederzeit und überall gefordert sein kann, keinerlei Stolz zuzulassen und mich ganz Deiner Macht zu beugen. Ich liebe es ja, und es ist mir völlig egal, ob das erklärbar ist oder pervers. Jeder nach seiner Fasson – und ich nach Deiner!

Es ist HERRLICH, wie Du das zelebrieren kannst, wie natürlich Dir alles ist und wie selbstverständlich Du es einforderst – und gleichzeitig strahlst, wenn Du erneut erlebst, wie folgsam ich bin, fügsam und ergeben.

Und eines, liebe Lesenden, kann ich Euch erst recht versichern: Wenn mich meine Herrin zu sich ruft, wenn aus meinen Ehrbezeugungen eine Nahbarkeit folgt, in welcher ich berühren darf und innigst berührt werde, dann ist der Rausch dieser Spanne, diese Gnade, die ich dabei empfinde, ein unfassbar intensives Erlebnis. Jedes Mal. Auch dafür bleibst Du bestimmend, konsequent und Deiner Linie treu. Du hast Deine Erziehungs- und Abrichtungsprinzipien längst definiert und lässt mich danach leben – und wachsen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.