Kniefall im Park

credit: Illustration von Felix, diener der SHI – via tumblr

Ich liebe dieses Bild. Vielleicht ist der Kniefall und Fusskuss befohlen worden, vielleicht erfolgt er spontan und impulsiv. Die Geste ist mächtig, und doch ist es vielleicht nur ein Moment, der erhascht werden muss, bevor nichts mehr weiter auffällig ist und die Frau mit ihrem Mann weiter geht. Doch der Moment wird beobachtet, hinterlässt Wirkung. Vielleicht mokieren sich Menschen, vielleicht aber schaut auch eine andere Göttin hin, die sich berühren lässt von dem, was sie sieht.

Wenn ich vor Dir in die Knie gehe, liegt darin immer eine Verehrung, welche Dir als Person gilt, als meine Herrin. Sie ist also ein Alleinstellungsmerkmal, das Dich auf den Thron hebt – aber es ist auch ein Zeugnis dafür, welche Stellung Euch Frauen gebührt. Und die Vorstellung, dass ich genau diese Botschaft vermittle, erfüllt mich ebenso mit Freude, wie ich geflutet werde von Deiner Reaktion, wenn Du mich voller Stolz an der Hand nimmst und mit mir weiter gehst.

Dann ist die Scham oder Scheu, „es zu tun“, weit weg, und der Stolz über das Bekenntnis um so grösser. Niemand soll mich je daran hindern können, Dich als meine Königin zu ehren. Ich selbst in meinen verkrusteten, tradierten Rollenbildern schon gar nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.