Zum Nutzen der Königin

credit: Illustration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Wie ein Ritter der Krone verpflichtet sein, sich als Untertan verstehen, seine Bedeutung in der Anbetung und Benutzbarkeit sehen, in der Dienstbeflissenheit, die mit Freude, mit dem Strahlen der Königin beantwortet wird, weil sie nicht einfach nimmt, was ihr zusteht, was sie eh besitzt, sondern es auch geniesst und auskostet.

Oder bin ich nur Gefangener, Nutzobjekt, herbeigeholt aus den Kerkern des Schlosses, dazu da, einen Moment Lust zu machen, um dann wieder in Eisen gelegt zu werden? Auch gut, auch schön, auch Lebensaufgabe, in Demut angenommen, in Hörigkeit bejaht, wenn ich nur da sein darf, in der Gegenwart meiner Göttin, die mir alles beigebracht hat, was ich als devoter Mann für die Königin der Schöpfung leisten kann. Du hast der Anbetung eine Form gegeben, Du bist das Ziel all meiner Talente, meine Energie soll sich mit der Deinen verbinden, Dir kommt alles zu, Du saugst mich aus bis zur Erschöpfung, und wenn Du bedingungslos nimmst, erfüllst Du meine Bestimmung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.