Blind und geknebelt ist das Fühlen noch intensiver

credit: Illustration: Felix, diener der SHI – courtesy of kink.com for femdompost in English further down

Blind und geknebelt… Keine Orientierung, nichts zu melden… Es braucht so wenig für die komplette Auslieferung… und ich nehme sie immer wieder an. Und jedes Mal fasziniert mich neu die Wirkung, die Intensivierung jeder Wahrnehmung, weil alle meine Sinne so geschärft werden. Und die Faszination, den Zauber fühlst auch Du, und Du weisst genau, dass alle Einwirkung auf mich gerade jetzt ganz tief in mich vordringt. So dicht kann die Maske gar nicht sitzen, dass ich Deine nah an meinem Ohr geflüsterten Worte nicht ganz klar vernehmen würde… sie dringen wie ein Messer in warme Butter, denn sie werden begrüsst, empfangen, bejaht.

Ich will gehorchen, will unterworfen sein, geführt werden, dominiert, gehalten, erzogen, abgerichtet. Ich fühle Deine Lust an all dem, Deine Geilheit, und sie ist mir heilig. Du sollst spielen können mit mir und meine Willfährigkeit feststellen, und an meinen Grenzen wirst Du schaben mit all Deinen sanften und doch entschiedenen Anforderungen, und Du siehst, dass ich es will und mich damit entlarve, mag ich eben noch gemeint haben, es wäre mir alles zuviel, so bin ich gleich wieder willens, spüre ich Dich doch bei mir, Deine Wärme, Dene Berührung treibt mich an.

Es ist immer wieder faszinierend, wie wenig Mittel Du brauchst, um mich die totale Abhängigkeit fühlen zu lassen – und dabei ist ja nicht die Panik das gesuchte Gefühl, sondern die Erfahrung, mich komplett auf Deine Führung verlassen zu müssen – aber eben auch, es zu DÜRFEN. Es ist phantastisch, wie intensiv Du Dich mit mir beschäftigst, wie viel Energie Du in meine Konditionierung steckst.


Blind and gagged, the feeling is even more intense

Blind and gagged… No orientation, nothing to say… It takes so little for complete surrender…. and I accept it again and again. And every time I am fascinated anew by the effect, the intensification of every perception because all my senses are so sharpened. And you also feel the fascination, the magic, and you know exactly that all the influence on me is penetrating me very deeply right now. The mask cannot be so tight that I would not hear your words whispered close to my ear…. they penetrate my brain like a knife into warm butter, for they are greeted, received, and affirmed.

I want to obey, want to be subdued, led, dominated, held, educated, and trained. I feel your lust for all this, your horniness, and it is sacred to me. You shall be able to play with me and determine my compliance, and you will scrape my boundaries with all your gentle and yet decisive demands, and you see that I want it and thus expose myself, I may have just thought it would all be too much for me, but I am immediately willing again, I feel you with me, your warmth, your touch drives me.

It is always fascinating how little you need to make me feel totally dependent – and it is not panic that is the feeling I am looking for, but the experience of having to rely completely on your guidance – but also of being allowed to do so. It is fantastic how intensively you deal with me, and how much energy you put into my conditioning.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..