So viele Disziplinen im Dienen

credit: Severe Sex Films – Illustration: Felix, diener der SHI – courtesy of kink.com – post in English you can read further down

Es ist wundervoll, wie viele kleine und grosse Gesten und Dienste es gibt, die Du einfordern kannst. Ich geniesse es sehr, dass es so viele Möglichkeiten sind, mit denen ich Dir meine Ergebenheit zeigen kann. Und alle diese „Disziplinen“ sind dazu geeignet, um Dich zu werben, darum zu betteln, dass Du mehr willst, mich näher willst. Mehr und intensiver und länger und intimer… mein Dienen ist immer ein Betteln für mehr. Und mein Hunger soll den Deinen anstecken. Ich liebe es sehr, wenn ich merke, dass Du in Deinem Status als meine Herrin aufgehst und die Zeichen Deiner Bestätigung geradezu zelebrierst.

Niemals kommt der Moment, in dem ich denke, dass irgend ein Aufwand, um Dich zu verehren, zu viel wäre. Der Gedanke an sich wäre schon ein Frevel – aber ich fühle es auch mit reinem Herzen authentisch: Du bist meine Frau aller Frauen, meine Herrin und Gebieterin, und in Dir verehre ich alle weibliche Macht, die ich mir für diese Welt viel grösser und vorherrschender wünschte!

Aber in unserer Welt, in unserem Mikrokosmos können wir gestalten, können wir unsere Regeln machen und nach unserer Überzeugung leben, und ich weiss und erfahre ja auch laufend, wie viel Segen das für mich bedeutet. Die Kraft der Weiblichkeit ist die wichtigste auf Erden, und wenn wir Männer Euch herrschen lassen, geht es uns in unserer Welt besser.

Also diene ich mit Freude, und wenn mir ein Zug an der Halsleine mein Näherkriechen befielt, werde ich noch glücklicher sein.


So many disciplines in serving you

It is wonderful how many small and big gestures and services there are that you can ask for. I enjoy very much that there are so many ways in which I can show you my devotion. And all these „disciplines“ are suitable to woo you, to beg you to want more, to want me closer. More and more intense and longer and more intimate…. my serving is always a begging for more. And my hunger is meant to infect yours. I love it very much when I notice that you are absorbed in your status as my Mistress and virtually celebrate the signs of your affirmation.

There never comes a moment when I think that any effort to worship you would be too much. The thought itself would be sacrilege – but I also feel it authentically with a pure heart: You are my wife of all women, my mistress and mistress, and in You, I worship all the feminine power that I wish was much greater and more predominant in this world!

But in our world, in our microcosm, we can shape, we can make our rules and live according to our convictions, and I know and experience constantly how much of a blessing that is for me. The power of femininity is the most important on earth, and if we men let you rule, we will be better off in our world.

So I serve with joy, and when a tug on the neckline commands my creep closer, I will be even happier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..