Vorbereitung und Genuss

credit: The Revenge Of The Baronesse – Illustration: Felix, diener der SHI – courtesy of kink.com – post in English below

Es ist still im Haus. Du hast die Seile geordnet und legst sie bereit. Gleich wird Deine Lieblingsmusik aus den Lautsprechern klingen, leise, sanft. Du stehst auf und holst Deinen sklaven aus seinem Verlies. Nimmst ihm die Ketten ab und führst ihn her, hin zu Dir, in die Wärme. Vor der Sitzgruppe ist genug Platz für ihn. Du wirst Dir Zeit lassen, hast Dir zuvor in aller Ruhe überlegt, wie Du ihn haben willst. Und schnürst Dir nun das Paket, so, wie es Dir zu Füssen bereit sein soll für Dich. Für alles und jedes, was Dir noch einfallen wird, was Dich anmacht, was Dich überkommt…

Vielleicht aber hörst Du auch einfach Musik mit ihm. Er hat längst gelernt, solche Momente auch entsprechend tief auf sich wirken zu lassen. Er ist Wachs in Deinen Seilen und beginnt schnell darum zu betteln, eine Berührung zu erfahren, Deine Schuhe, Deine Füsse, Deine Waden küssen zu dürfen.

Du geniesst es, angebetet zu werden und Deine Wirkung zu erleben, die Herrin zu sein, auf die sich ein Partner komplett auszurichten bereit ist. Und so, wie Du ihn mit Deinen Seilen bindest, so führst Du ihn mit Deinen Worten, Deiner Erziehung, Deiner Ausbildung. Längst sind ihm die Seile lieb geworden. Dankbar erlebt er, mit wieviel Sorgfalt und Überlegung Du ihm die Fesseln anlegst, wie er von Dir genossen wird, einfach schon dadurch, dass er bei Dir liegen muss, liegen darf. Und seine Hingabe schmückt Deine Seele, wie Dein Kleid Deinen Körper.


Preparation and enjoyment

It is quiet in the house. You have arranged the ropes and are laying them out. In a moment your favourite music will sound from the loudspeakers, soft and gentle. You stand up and take your slave out of his dungeon. Take off his chains and lead him here, towards you, into the warmth. There is enough space for him in front of the seating area. You will take your time, you have thought about how you want him beforehand. And now you are putting together the package, just as it should be ready for you at your feet. For everything and anything that comes to your mind, that turns you on, that overcomes you…

Or perhaps you will simply listen to music with him. He has long since learned to let such moments have a correspondingly deep effect on him. He is wax in your ropes and quickly begins to beg to be touched, to kiss your shoes, your feet, your calves.

You enjoy being worshipped and experiencing your effect, being the mistress to which a partner is willing to completely align himself. And just as you bind him with your ropes, you lead him with your words, your education, and your training. The ropes have long since become dear to him. Gratefully he experiences with how much care and consideration you put the ropes on him, how he is enjoyed by you, simply by the fact that he has to lie with you, is allowed to lie. And his devotion adorns your soul like your dress adorns your body.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..