Eindringliche Botschaften

credit: Illustration von Felix, diener der SHI – courtesy of The English Mansion – text in English below

Meine Löcher gestopft zu bekommen, ist eine mächtige Botschaft für uns Beide. Du schiebst mir Deinen Schwanz ins Maul – und bleibst dann einfach drin. So tief, dass mein Maul weit aufgesperrt gehalten wird. Du wartest einfach. Ich weiss haargenau, dass ich es mir nicht erlauben sollte, den Kopf zurück zu nehmen… Du warest einfach, bis mir der Geifer aus den Mundwinkeln tropft…

Jetzt gibt es die unterschiedlichsten Spielchen, wobei ich Dich ständig anzusehen habe: Ich kann selbst entscheiden, wann ich ein paar Millimeter mit meinen Lippen vorrücken kann – und gleichzeitig habe ich immer zu erwarten, dass Du Dich zuerst ganz leicht vorwärts schiebst…

Die Auslieferung geht sehr weit und fährt mir durch Mark und Bein. Jedes Mal nehme ich die Erfahrung mit, wie sehr Du das willst und wie wichtig Dir die Botschaft ist. Und dann trainieren wir das Lutschen bis nah an diese immer weiter zu dehnende Grenze, bis ich den Würgereflex überwinde…

Ich sehe Dich an, und Dein Schwanz fährt nicht nur in mein Maul, sondern in mein Hirn, und schreibt da unauslöschbare Botschaften hinein.

Und was für eine ganz praktische Übung ist das für die Anregung meines Speichelflusses und die Dehnbarkeit meines Kiefers, und beides wirst Du hoffentlich im weiteren Verlauf des Abends noch für Dich nutzen. Dass ich auch jetzt daran denke, beantwortet Dir die Frage so klar, ob ich das alles will oder es mir zu viel ist.


Powerful messages

Getting my holes stuffed is a powerful message for both of us. You push your cock into my mouth – and then just stay in. So deep that my mouth is kept wide open. You just wait. I know perfectly well that I shouldn’t allow myself to take my head back… You just were until drool drips from the corners of my mouth…

Now there are all sorts of games, with me looking at you all the time: I can decide for myself when I should advance a few millimetres with my lips – and at the same time I always have to expect you to push forward very slightly first…

The submission goes very far and drives me through my marrow and leg. Every time I take and kept with me the experience of how much you want it and how important the message is to you. And then we practice sucking close to that ever-stretching limit until I overcome the gag reflex…

I look at you and your cock not only goes into my mouth, but into my brain, writing indelible messages into it.

And what a very practical exercise that is for the stimulation of my salivation and the distensibility of my jaw, and both of which you will hopefully use for yourself in the further course of the evening. The fact that I’m thinking about it now answers your question so clearly: do I want all this or is it too much for me?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..