Du. Dir. Dein.

credit: bleuproductions.com – Illsutration vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ich bin da für Deine Lust, Dein Vergnügen, Deine Wünsche, Deine Freude. Ich spüre Deine feste führende Hand, ich lebe in Deinen Ketten und gehorche Deiner Lüsternheit.

Ich lecke die Hand, die mich zu Deinem Lustbegehren führt, während Deine feine aber fest geschlossene Faust meine Kette kurz hält. Ich fühle die Kühle des Metalls und die Wärme Deiner Haut. Du siehst meine geröteten Wangen und spürst meinen hechelnden Atem. Und dann fühlst Du, dass meine Zunge den nächsten Moment genau so ersehnt hat wie Dein Schoss…

Feuchte Hitze schiesst aus Deinem Körper, und ich nehme alles auf, was ich kosten kann und darf. Unfassbar schön ist es, direkt erleben zu können, wie sehr Du mich willst, und wie sehr Du mich zu fordern bereit bist, meine Ausdauer prüfen, meine Sensibilität bestätigt sehen willst, meine Freude in meinem Eifer erkennen kannst…

Ich bejahe Deine Ketten so sehr, denn sie führen mich zu Deiner Lust, halten mich gefangen, geben mir Bestimmung und schmeicheln meinem sklavischen Verlangen, stets Deine Freude für Deinen Besitz zu erleben. Und ich darf aufsehen, meinen Blick in den Deinen tauchen, und sehe – meine strahlende Herrin Isis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.