In Deiner Hand

Wir kommunizieren immer auch über Schoss und Lenden… und es ist immer wieder prickelnd, den Glanz in Deinen Augen zu sehen, wenn Du fühlen kannst, wie sehr Du besitzt, bestimmst, dominierst, anziehst.

Und ich? Ich geniesse Deine Lust auf mich, und ich gestehe gerne ein, wie sehr Du mich in der Hand hast. Sprichwörtlich…

Ich bin Dir ergeben, ich bin Dir hörig, ich verzehre mich nach Dir. Geniesse Deinen Triumph, Herrin, denn Du hast einen sklaven zu Eigentum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.