Vorbilder

Dieser sklave ist mir ein Vorbild.

credit: Divine Bitches – illustriert vom diener der SHI – courtesy of kink.com

Ich möchte Euch ein wenig von ihm erzählen:

Es spielt gar keine Rolle, wie lange der Drill schon dauert. Seine Haltung bleibt unverändert authentisch devot, er hält seinen Rücken gerade oder gebeugt und bleibt wachsam für jede Ansprache seiner Herrin. Obwohl er wahrhaftig von ihr gefordert wird, bleibt er freudig, und wenn er angesprochen wird, hat er ein glückseliges Lächeln auf seinen Lippen. Er gibt umgehend antwort, er fühlt jede Berührung, das schwere Seil um seinen Hals ist ihm ein Geschenk.

Hier unten im Keller ist er allein und komplett ausgeliefert, aber in keinem Moment verliert er das Vertrauen in seine Herrin. Darum begibt er sich auch in jede gebotene Unterwerfung und empfindet es auch nicht als Erniedrigung, wie ein Hund angesprochen zu werden. Er vermag sich das Hündchen, das seinem Frauchen ergeben ist, sogar zum Vorbild zu nehmen und akzeptiert wie dieser seine Lebensregel, dass die Hand, die er leckt, die Hand ist, die ihn füttert und führt und behütet. Er beteuert seine Treue nicht einfach, er lebt sie und wünscht sich nirgends anders hin, in keinem Moment. Er ist darauf fokussiert, in jeder Situation die Anweisung seiner Herrin zu erfassen und umzusetzen, denn mein schönstes Leckerli ist Deine Freude an der Situation, Deinem Besitz, an mir. Und darin liegt sehr wohl auch meine Selbstsucht. Sie darf nur sein, wenn ich mir wirklich immer wieder selbst zeige, dass nichts so schön ist wie Deine Erfüllung.

Der Lohn ist so wunderbar! Ich habe meinen Platz und darf erleben, dass meine Hingabe einem ganz einmaligen Menschen Kraft und Freude schenkt – während ich uneingeschränkt auf Dich vertrauen kann. Immer und überall. Herrin und Hund – innig kann eine solche Bindung sein, sehr innig. Und unter Menschen gelebt nochmals sehr besonders. Die Ergebenheit eines Hundes zu lernen ist eine Herausforderung. Ich will von ihm lernen, vom wirklich tollen, guten, besonderen Hund, bedingungslos jederzeit zu vertrauen, mich unterzuordnen und daraus alle Sinnerfüllung zu finden, indem ich den eigenen Herdenplatz in Deinem Leben einnehmen darf – und es Dir lohnen kann, ein Leben lang…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.